KSP

Kaltspritzplastiken machen einen sehr großen Anteil der Markierungen in Deutschland aus. Durch die Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten und sehr guten verkehrstechnischen Eigenschaften können sie fast überall zum Einsatz kommen.

Sie können als Markierungssystem mit Kaltplastik-Agglomeraten, als Auffrischung von Markierungen oder als Typ I- und Typ II- Markierungen in Nassfilmdicken bis zu 0,75 mm aufgebracht werden. Auch besteht die Möglichkeit, Kaltspritzplastiken im Injektionssystem mit Schichtdicken von über 1 mm zu verarbeiten.